Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog


Channel Description:

swr.de: Aktuelles zu Südbaden

older | 1 | .... | 135 | 136 | (Page 137) | 138 | 139 | .... | 246 | newer

    0 0

    Ein Erdrutsch reißt tausende Kubikmeter Gestein in die Tiefe und mit ihm auch fast einen Hochspannungsmast. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um die Katastrophe zu verhindern.

    0 0

    In der Viertelfinal-Qualifikation der DEL2 hat der EHC Freiburg gestern Abend bei den Ravensburg Towerstars mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen. Da die Freiburger die erste Partie verloren hatten, muss nun das dritte Spiel am Sonntag die Entscheidung um den Einzug ins Viertelfinale bringen. Spielbeginn in der Freiburger Eishalle ist um 18.30 Uhr.

    0 0

    Die Imker im Ortenaukreis sind in großer Sorge. In einem Bienenstand in Willstätt ist eine Seuche ausgebrochen, die amerikanische Faulbrut. Um den Stand herum wurde bereits ein Sperrbezirk von einem Kilometer eingerichtet. Der betroffene Bienenstand gehört einer Bio-Großimkerei aus Frankfurt an der Oder. Diese hatte schon im vergangenen Herbst ohne Absprache mit den hiesigen Imkern zwischen dem Kaiserstuhl und Rastatt 34 Bienenstände platziert.

    0 0

    Und sie lächelt doch: Mona Lisas Mimik ist eindeutiger als gedacht, das haben Wissenschaftler der Uni-Klinik Freiburg jetzt herausgefunden. Sie haben den außergewöhnlichen Gesichtsausdruck auf dem berühmten Gemälde von Leonardo da Vinci in einer Studie untersucht. Fröhlich oder traurig? Der mehrdeutige Gesichtsausdruck der Mona Lisa von Leonardo da Vinci galt lange als Grund für ihre enorme Anziehungskraft. Jetzt haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uniklinik und des Instituts für Psychologie Freiburg herausgefunden, dass Versuchspersonen die Mona Lisa in fast 100 Prozent der Fälle als fröhlich wahrnehmen. Das hängt stark davon ab, welche Bild-Varianten gezeigt wurden. Die Forscher zeigten Mona Lisa im Original und acht Varianten, auf denen die Mundwinkel nach unten oder oben verschoben wurden und dadurch ein traurigerer oder fröhlicherer Gesichtsausdruck entstand. Die Studie ist im März im Online-Journal Scientific Reports erschienen.

    0 0

    Nach den ersten 100 Tagen des Vollbetriebs im Gotthard-Basistunnels ziehen die Schweizerischen Bundesbahnen SBB eine positive Bilanz. 8900 Fahrgäste seien durchschnittlich pro Tag mit den Zügen durch den längsten Eisenbahntunnel der Welt gefahren, 30 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt haben laut SBB mehr als 10 000 Güter- und Personenzüge den 57 Kilometer langen Tunnel durchfahren.

    0 0

    Christian Günter ist eine feste Größe im Team von Trainer Christian Streich. Seine Wurzeln - familiär wie fußballerisch - hat der 24-Jährige im Schwarzwald.

    0 0

    In Freiburg ist am Sonntag der 6. Internationale Umweltkonvent mit Aktivisten und Wissenschaftlern aus 40 Ländern zu Ende gegangen. Dabei wurde auch eine Resolution verabschiedet, die Politiker und Regierungen dazu auffordert, Gewalt gegen Umweltschützer weltweit zu beenden. Prominenter Gast war Felix Finkbeiner, der mit seiner Aktion "Plant for the Planet" rund um den Globus eine Trillionen Bäume für den Klimaschutz pflanzen will.

    0 0

    Etwa 1500 Umweltschützer aus dem Dreiländereck haben am Wochenende an die Katastrophe von Fukushima erinnert und in Straßburg und Fessenheim demonstriert. Sie wollen, dass die umstrittenen grenznahen Meiler Fessenheim und Beznau abgeschaltet werden.

    0 0

    Bei einem Beziehungsdelikt im Freiburger Stadtteil Ebnet sind gestern zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass ein 51-jährger Mann zunächst seine Partnerin und anschließend sich selbst getötet hat.

    0 0

    Die Bezirksvertreterversammlung der CDU in Südbaden hat am Wochenende ihre Landesliste für die kommende Bundestagswahl erstellt. Erwartungsgemäß auf Platz eins der Liste Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, auf Platz drei CDU-Bundestagsfraktionsvorsitzender Volker Kauder. Spannung kam im Kampf um die folgenden Plätze der Landesliste auf, die vermutlich noch zum Einzug in den Bundestag reichen. Um Platz zehn traten die Wolfacherin Kordula Kovac und der Freiburger Matern von Marschall gegeneinander an. Das Ergebnis denkbar knapp: Die stellvertretende Ortenauer CDU-Kreisvorsitzende Kovac erhielt 90 Stimmen, von Marschall 88. Heißt: Um in den Bundestag zu kommen, muss von Marschall den Wahlkreis Freiburg wie vor vier Jahren direkt gewinnen. Die junge Union Südbaden konnte mit Maria-Lena Weiß aus Müllheim eine Kandidatin auf Platz 15 bringen, die damit auch noch Chancen auf den direkten Einzug in den nächsten Bundestag hat. Laut dem Bezirksvorsitzenden der CDU Südbaden Andreas Jung ist das erklärte Ziel für die kommende Bundestagswahl: Alle Wahlkreise in Südbaden gewinnen.

    0 0

    Nach einem Großeinsatz wegen einer "möglichen Anschlagsandrohung" in Offenburg hat die Polizei am Sonntag einen jungen Mann festgenommen. Mögliches Ziel war eine Diskothek.

    0 0

    Deutschlands beste Breakdance-Crew heißt "Body Expression/7" und kommt aus Lörrach. Die Gruppe mit Tänzern aus Baden-Württemberg wurde am Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft zum Sieger gekürt.

    0 0

    Deutschlands beste Breakdance-Crew heißt "Body Expression/7" und kommt aus Lörrach. Die Gruppe mit Tänzern aus Baden-Württemberg wurde am Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft zum Sieger gekürt.

    0 0

    Bis zu 4.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an den Folgen von multiresistenten Keimen in Krankenhäusern. Welche davon ursprünglich von Tieren stammten, treibt nun Forscher in Baden-Württemberg um.

    0 0

    Bis zu 600 Menschen aus Südbaden, dem Elsass und der Schweiz sind am Sonntag gegen das Atomkraftwerk Fessenheim auf die Straße gegangen. Bereits am Samstag hatten in Straßburg Protestler für das Ende des Kraftwerks demonstriert.

    0 0

    Auch am Sonntag sind in Freiburg wieder Europa-Befürworter auf die Straße gegangen. Vor den Wahlen in den Niederlanden am kommenden Mittwoch wollten sie für den Zusammenhalt der europäischen Union demonstrieren.

    0 0

    Das Villinger Integrationsunternehmen Intego, das Menschen mit Handycap beschäftigt, braucht dringend weitere Kunden. In zwei Jahren läuft die Anschubfinanzierung der Aktion Mensch aus. Intego ist eines von zwei Integrationsunternehmen im Schwarzwald-Baar-Kreis. Sie bieten Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt. Acht Mitarbeiter digitalisieren bei Intego Dokumente für Kommunen, Landkreise und Unternehmen. Aktuell jedoch arbeite man noch nicht wirtschaftlich, so Walter Riedel von der Bruderhaus Diakonie, zu der Intego gehört. Das gelte es bis zum Ablauf der Anschubfinanzierung zu ändern. Die Firma sei dazu vor allem auf mehr langfristig planbare Aufträge angewiesen.

    0 0

    Im Prozess um den Tod eines Waffenhändlers in Stühlingen ist der 48 Jahre Angeklagte voll schuldfähig. Das hat ein Gutachter jetzt festgestellt. Da der Angeklagte sich zur Tat nicht äußert, ist das Gericht auf Indizien angewiesen. Der angeklagte Waffenliebhaber habe ein auffällig gesteigertes Geltungsbedürfnis, so der Gutachter. Es lägen aber keine krankhaften psychischen Störungen vor. Um an eine Schusswaffe zu kommen, für die er kein Geld und keinen Waffenschein gehabt habe, habe er den Waffenhändler im Februar 2016 erschossen, so der Vorwurf. Er habe anschließend Laden und Wohnhaus des 88 Jährigen Waffenhändlers angezündet, um die Spuren zu verwischen. So wurde das Handy des Mannes wurde zur Tatzeit am Tatort geortet. Zudem hatte sich der Angeklagte die mutmassliche Tatwaffen bei einem Freiburger Waffenhändler in der fraglichen Zeit ausgeliehen. Die Aussage eines Kripobeamten stellt jetzt allerdings das Tatmotiv in Frage: seine Ermittlungen haben ergeben, daß der Stühlinger Waffenhändler durchaus auch ohne einen gültigen Waffenschein Schusswaffen weiterverkauft hat. Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.

    0 0

    Der Krankenstand der AOK - Versicherten ist in Südbaden im vergangenen Jahr gleich geblieben. Er lag unter dem Landesdurchschnitt. Der Anteil der Krank gemeldeten Tage bezogen auf die Zahl der Versicherungstage lag im Schnitt bei 4,7 %. Landesweit liegt der Anteil bei 5,3 Prozent. Der Regierungsbezirk Südbaden schneidet damit vor den Bezirken Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen am besten ab. Etwas mehr als die Hälfte der insgesamt 428.000 AOK Versicherten in Südbaden meldete sich im vergangenen Jahr mindestens einmal krank, sprich etwas mehr als 46 % aller Versicherten wurde nicht krank. Am häufigsten hatten die Menschen Probleme mit Atemwegserkrankungen gefolgt von Muskel und Skelett sowie Verdauungsproblemen.

    0 0

    Am Rande der Wutachschlucht bei Bonndorf im Südschwarzwald soll am Dienstag der absturzgefährdete Hochspannungsmast geborgen werden. Selbst die Fachleute von der EnBW Netz Gesellschaft sprechen von einer ungewöhnlichen Herausforderung. Der mehr als 20 Meter Hohe Mast ist zwar seit geraumer Zeit wie ein Zirkuszelt mit zusätzlichen Seilen gesichert. Doch die ganze Konstruktion steht nach dem Erdrutsch vergangener Woche nun unmittelbar an einer Abbruchkante auf unsicherem Untergrund. Damit der Mast nicht doch noch in die Schlucht hinab rutscht, soll er heute abmontiert werden. Normalerweise werden Stahlmasten mit Hilfe eines Krans von oben nach unten abgebaut. Doch der Einsatz von schwerem Gerät ist zu gefährlich. Deshalb soll er wie ein Baum gefällt und mit einem Seil zu Boden gezogen werden. Die Arbeiten finden unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Die tonnenschweren Stromleitungen zu den benachbarten Masten sind bereits gekappt. Sie sollen jetzt mit dem Mast ebenfalls ganz zu Boden fallen. Sie liegen derzeit noch in den Baumkronen der 550 Meter breiten Schlucht. Um Wanderer nicht zu gefährden, wurden Gerüste aufgestellt, die die Wanderwege absichern.

older | 1 | .... | 135 | 136 | (Page 137) | 138 | 139 | .... | 246 | newer